*Derby-Krimi bei Kaiserwetter*

Gernlinden, 30.3.: Nicht nur der Fussballgott meinte es heute gut mit uns - bei gleissendem Sonnenschein fand zum ersten Mal ein Derby der G-Junioren statt. Der TSV gegen den SC Maisach - das ist natürlich etwas ganz besonderes, nicht nur für die Kids, sondern auch für die Betreuer und die zahlreichen Zuschauer am Spielfeldrand. Der Tag begann zunächst aber mit einer kleinen Hiobsbotschaft: Unser Goalgetter Lukas fiel kurzfristig erkrankt aus. Und auch unser pfeilschneller Daasi konnte kurzfristig nicht teilnehmen. Nun lagen alle Hoffnungen auf unseren 14 Spieler/innen um Kapitän Noah. Um Maisach mit selber "Mannstärke" spielen zu lassen, liehen wir noch unsere Amélie und unseren Valentin aus. Was eigentlich als "Maulwurf-Aktion" geplant war, sollte bald nach hinten losgehen - später dazu mehr. 1. Spielzeit (G1): Druckvoll begann der TSV direkt vom Punkt weg und "nagelte" die Gäste in der eigenen Hälfte fest. Folgerichtig fiel bereits in der 3. Minute das 1. Tor durch unseren Kapitän Noah. Und auch nach dem Treffer spielten nur "die Blauen" und konnten auch die 2. Großchance sehenswert verwandeln (6. Min - ebenfalls Noah). Aber Maisach zeigte sich nach diesem Doppelschlag unbeeindruckt, "biss sich" in die Partie und prüfte zum Ende der ersten 10 Minuten erstmals unseren "Torwarttitan" Justus und traf danach nochmal das Aluminium (Quirin). 2. Spielzeit: (G2): Wesentlich ausgeglichener startete die nächste "Hälfte" mit Chancen auf beiden Seiten (Edeljoker Christian für den TSV sowie Darian für den SC). Stolz machten uns besonders die Leistungen unserer "2014er" - Tim, Leo und Johann. Und sogar unser kleiner Benedikt (Jg. 2015) wusste in beiden Kurzeinsätzen zu überzeugen. Nichts desto trotz konnte Maisach durch eine schöne Einzelaktion von Darian den Anschlusstreffer setzen (16.). 3. Spielzeit (G1): Die nun komplett ausgeglichene Partie wog hin und her, mit Chancen auf beiden Seiten (u.a. je 2xAlwyn und Noah), ohne aber die entscheidende Aktion zu setzen. Das lag zum Einen an den überragenden Abwehrreihen (TSV-Abwehrbollwerk: Anselm, Bene und "the Rock" Moritz), aber auch an den hervorragenden Schlussmännern. Der Torhüter beim SC kam uns dabei immer bekannter vor - es war Valentin, welcher eigentlich "als Maulwurf" abgegeben nun zu Höchstleistungen auflief und eine Chance nach der anderen vereitelte. Bis auf eine gelbe Karte wegen meckerns für Quirin, den besten Spieler der Gäste, handelte es sich um eine sehr faire Partie. Die 4. Spielzeit (G2) zeigte ein leichtes Chancenplus für Maisach, welche auch mehr Spielanteile hatten. Gernlinden gelangen lediglich Nadelstiche - meist nach langen Abschlägen von Justus (z.B. durch Leo, 35.). Und trotzdem war das 2:2 zum Ende der Halbzeit nun verdient und leistungsgerecht (Paul, 38.)! 5 . Spielzeit (G1) Nun ging es auf die Zielgerade: Nach der Einschwörung auf die letzten Minuten starteten beide Teams in Bestbesetzung. Beide Mannschaften ließen weiterhin wenig zu - u.a. wegen dem zweikampfstarken Jonas - trotzdem kam es zu sehenswerten Chancen (Gäste: u.a. Leon, Yannik sowie Qurin, Gastgeber: Noah, Alwyn). Die vielleicht beste Möglichkeit entschärfte kurz vor Schluss der heraus eilende Valentin gegen den sonst so treffsicheren Alwyn! Und so blieb es beim verdienten Unentschieden. Ein 2:2, auf den wir aufbauen können - in 2 Wochen in Maisach holen wir uns dann endgültig den Pokal! Ein Dank an die Maisacher Gäste um die Trainer Roberto und Markus, den "Spontan-Schiri" (Leo's Opa) und natürlich den Spielern mit ihren Familien! P.S.: Beim 9 Meterschießen gaben sich unser "großer" Benedikt, Noah, Richard und Justus keine Blöße. Für Maisach trafen: Quirin, Jakob und Yannik.

10 Ansichten

© 2020 © TSV Gernlinden. Impressum. Datenschutz.