Derby-Meister nur der TSV

Sa, 13.4. Schon beim Aufstehen hatte ich vom Feeling her ein gutes Gefühl - heut geht was! Derby-Rückspiel in Maisach - nun entscheidet es sich, wer den Pokal gen Himmel strecken kann. Bei kühlen Temperaturen kam das Aufwärmen sehr gelegen und so ging es auch ohne große Umschweife zum Anstoß. 1. Halbzeit (G1): Wie gewohnt begannen wir sehr druckvoll vom Punkt und "tackerten" den Gegner in der eigenen Hälfte fest. Es ergaben sich viele Chancen und Halbchancen, welche aber durch den sehr gut aufgelegten Heimtorhüter Jonas oder "den falschen Fuss" zu Nichte gemacht wurde (Daasi, Lukas 2x). Stolz machte uns (Trainerteam) besonders, dass die erste Halbzeit ohne jede Chance für die Gastgeber verlief. Das lag überwiegend am frühen Pressen, der Deckung bei Einwürfen sowie aggressivem Zweikampfverhalten. Des Weiteren machte sich eine kleine taktische Änderung im Vergleich zum Hinspiel bezahlt - Manndeckung für Quirin, den besten Spieler der "Weißen" durch unseren Kapitän Noah. Dadurch kam dieser Ausnahmespieler gar nicht erst in die Partie. Etwas ärgerlich war, dass die vielzähligen Ecken/ Freistöße nix einbrachten - das üben wir dann noch im Training... Die 2. Hälfte der G2 war dann deutlich ausgeglichener, mit teils sehr schönem Kombinieren der Gastgeber. Allerdings klärte Abwehrchefin Yasmin stets mit gelegentlichen Szenenapplaus und Mittelfeldregisseurin Amélie blieb ebenfalls ohne Fehl und Tadel. Offensiv blieb unser Spiel allerdings eher "Stückwerk", ergänzt um schöne Einzelaktionen unserer Stürmer Tim und Leo. Die 3. Spielzeit war im Wesentlichen eine Kopie der ersten Halbzeit, mit einem entscheidenden Unterschied. Lukas erzielte das sehenswerte 1:0 durch einen wuchtigen (noch abgefälschten) Schuss. Die Gastgeber wachten nun auf, allerdings ohne auf die notwendige Absicherung zu achten - Stoßstürmer Lukas nutzte dies eiskalt und verwandelte einen der Konter ins lange -von ihm aus gesehen- linke Eck. Nun erhielt Lukas seine verdiente Pause - Zeit für taktische Umstellung. Plötzlich spielte unser Daasi groß auf - u.a. ein toller Distanzschuss (aus 20 m nur knapp daneben!) und das verdiente Tor zum 3:0! Abwehrchef Moritz durfte ausnahmsweise als Sturm-Tank ran und sorgte für allerhand Wirbel in den gegnerischen Reihen. Die 4. Halbzeit verlief dann eher zu Gunsten der Gastgeber, denen es aber weiterhin nicht gelang, zwingende Chancen zu kreieren. Torgelegenheiten ergaben sich allerdings durch zu kurze Abwürfe / Abschläge unserer protokollarischen Nr. 2 im Tor - Valentin. Neben den harmlosen Standards eine der wenigen Kritikpunkte an diesem Tag. Überzeugen konnte jedoch unsere Nr. 3 im Tor, Zeno. Wie entfesselt durfte er in dieser Spielzeit als Stürmer ran und überzeugte durch schnelle Vorstöße. Leider spielte er sich einmal den Ball einen Tick zu weit vor und schoß ein zweites Mal knapp ins Seitenaus. Das Potenzial war aber sowohl bei ihm, als auch bei Libero Richard, welcher mit großer Übersicht spielte, unverkennbar. 5. Halbzeit: 3-Tore Vorsprung, das war uns nun mehr und mehr klar, sollte an diesem Tag reichen. Der SC Maisach zeigte aber Moral und gestaltete die letzte Halbzeit mehr als ausgeglichen. Nach Foul von Lukas an Qurin (überhartes Einsteigen) kam der folgende Freistoß nach mehreren Umwegen/Klärungsversuchen vor die Füße von Vincent, welcher wuchtig ins rechte Toreck vollendete. 3:1 und noch 5 Min zu spielen - wird's doch noch mal eng? Nein, weil unsere Jungs die Partie insgesamt weiter im Griff hatten und nun nix mehr zuließen. Der Abpfiff des souverän pfeifenden Schiris erlöste uns und unter Jubelrufen erhielten wir den ersehnten "Derby-Meister-Pokal" 2019! Glücklich und zufrieden ging es nun zum Elfmeter-Schießen, welches wir dank wuchtiger Treffer von Moritz, Alwyn, Lukas, Daasi und einer schönen " Finte" von Yasmin mit 5:0 gewannen. Überflüssig zu erwähnen, dass unser Torwarttitan Justus wieder als 9-Meter-Killer glänzte. 2 tolle Spiele in freundschaftlicher Atmosphäre fast ohne Derby-Allüren (ein "hier regiert der TSV" ließ sich nicht vermeiden:-) - wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

21 Ansichten

© 2020 © TSV Gernlinden. Impressum. Datenschutz.