Krimi im 1.Saisonspiel

TSV Geiselbullach:TSV Gernlinden 4:4 Was für ein packendes und unterhaltsames Fussballspiel zum Sasionauftakt der E1. Die Gernlindner begannen mit geordnetem Kombinationsspiel. Nach einem Pass in die Spitze kommt der Ball über Maxi zu Daassi, der Noah in den Lauf spielt und der gleich abschließt. Diesmal konnte der Keeper halten. Beim zweiten Gernlinder Torschuss war er allerdings machtlos. Maxi bekommt den Ball im Mittelfeld lässt einen Gegner stehen und wuchtet das Leder aus 20 Metern zur 0:1 Führung ins Kreuzeck. Nun kamen die Gastgeber langsam besser ins Spiel und drückten die TSVler in sie eigene Hälfte. Die gut organisierte Hintermannschaft der Gernlindner um Lorenz und Lukas stand aber sicher. Im Gegenzug lief der Ball über Alessandro in die Spitze zu Maxi. Maxi spielt Daassi in der Lauf, der kapp am Tor vorbei schiesst. Geiselbullach wurde stärker und kam in der 9.ten Minute zu 1:1 Ausgleich. Die TSVler waren wenig beeindruckt und führten ihr geordnetes Spiel nach vorne weiter fort. In der 11.ten Minute setzt sich Noah über links durch und flankt in die Mitte auf den mitgelaufenen Mateo. Der stoppt den Ball und schiebt ihn überlegt zur 1:2 Führung über die Linie. Es ging weiter auf und ab. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld erzielten die Gastgeber in der 14.ten Minute den 2:2 Ausgleich. Kurz darauf gingen die Geiselbullacher nach einem schönen Angriff über die linke Seite sogar in Führung. Im Gegenzug setzte sich Ludwig über links gut durch und spielte auf Louis in die Spitze. Louis schnappt sich das Leder und schiesst aufs Tor. Sein Torschuss wurde in letzter Sekunde noch abgeblockt. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam dann der Auftritt von Abwehrchef Lorenz, der sich hinten den Ball schnappt, über die linke Seite an Mitspieler und Gegner vorbei zieht, im gegnerischen 16ner noch einen Haken schlägt und die Kugel zum 3:3 Halbzeitstand in die Maschen bugsiert. In der zweiten Halbzeit geht es bei beiden Teams weiter munter auf und ab. Ein weiterer Angriff läuft über Kapitän Lukas über die rechte Seite. Er lässt seine Gegner stehen und bedient durch einen Querpass den mitgelaufenen Noah, der zur erneuten Führung trifft. Die Gastgeber geben sich aber nicht geschlagen und kommen in der 12.ten Minute erneut zum Ausgleich. Die Schlussphase war auch für die Trainer und Zuschauer regelrecht nervenaufreibend. Chancen auf beiden Seiten hätten zum Siegtreffer führen können. Für Gernlinden hatte Louis nach Zuspiel von Ludwig einen weiteren Treffer auf dem Schlappen. Der Ball ging nur knapp am Tor vorbei. Die beste Chance hatte kurz vor dem Ende aber Noah, der nach schönem Kombinationsspiel über Mateo aufs Tor läuft und den Pfosten trifft. Auf der anderen Seite setzte die Defensive um Keeper Jonas unermüdlich alles daran, keinen weiteren Treffer zuzulassen. Einen Schuss aus kurzer Distanz kann zwar entschärfen aber der Ball rollt richtig Torlinie. Reaktionsschnell sprintet Alessandro zurück und kratzt den Ball von der Linie. Einen weiteren Torschuss von rechts verteidigt Daassi mit vollen Körpereinsatz und Karatesprung. Mit diesem tollen Einsatz heute erkämpft sich der TSV ein gerechtes Unentscheiden und macht Lust auf die kommenden Spiele!

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen