SV Mammendorf: TSV Gernlinden 2:2

Bei strahlendem Sonnenschein stand das nächste Auswärtsspiel der TSV Kicker an. Nachdem beide Mannschaften zunächst sehr vorsichtig loslegten, kamen die Mammendorfer besser ins Spiel und waren fast immer einen Schritt schneller. Den ersten TSV Angriff leitet Moritz über die rechte Seite ein, der auf Alwyn passt, der direkt weiter Lukas in den Lauf spielt. Ein erster Torschuss. Im Gegenzug nutzen die Mammendorfer die Überzahl im Mittelfeld und kommen so nahezu unbedrängt zum ersten Torschuss, der auch gleich sitzt. 1:0 in der 6. Minute. Auch in den nächsten Minuten war die TSV Abwehr viel beschäftigt und immer wieder einen Schritt zu spät. Einen Angriff stoppt Abwehrchef Noah, der gleich den Konter über Lukas einläutet. Lukas zieht über links Richtung 16 Meter Raum und flankt auf den mitgelaufenen Daassi, der nur knapp verpasst. Der SV M macht weiter Druck und kommt einmal mehr zu guten Chancen. In der 16ten Minute waren die Gastgeber wieder einen Schritt schneller und konnten die TSV Abwehr und Torwart Jonas B. zum 2:0 überwinden. Nach einem guten, letzten Angriff über die linke Seite spielt Philipp auf Lukas, der von rechts in den Strafraum zieht und die besserpostierte Pauline bedient. Pauline verpasst den wichtigen Anschlusstreffer nur ganz knapp. In der Halbzeit wurde es laut in der Gernlindner Ecke. Ein Weckruf war nötig, mit dem Coach Florian sein Team auf die zweite Halbzeit vorbereiten musste. Das zeigte Wirkung. Denn die Gernlindner kamen mit neuem Schwung und wach aus der Halbzeitpause und machten von Beginn an Druck. Geht da noch was? Klar! Der erste TSV Angriff lief über die rechte Seite. Moritz spielt über Alwyn, der seinen Gegner mit einem Trick aussteigen ließ und in die Mitte auf Daassi spielt. Sein Schuss geht knapp vorbei. Im nächsten Angriff kommt der Ball auf Lukas, der an seinen Gegner vorbei zieht aber die Kugel nicht im Mammendorfer Kasten unterbringen konnte. Der Anschlusstreffer lag aber in der Luft. Nun ging es über die linke Seite. Jasmin setzt sich gegen ihren Gegenspieler durch, passt auf Lukas, der den Ball zu Daassi spielt. Daassi zimmert den Ball mit Wucht zum 1:2 ins rechte Kreuzzeck. Der gegnerische Torwart tat keine Regung und konnte dem Schuss nur staunend hinterher schauen. Die Gernlindner wollten mehr und spielten weiter mit Druck nach vorne. Das eröffnete den Gastgebern die ein oder andere Kontermöglichkeit. Einmal stand Noah goldrichtig und vereitelt einen Mammendorfer Angriff. Das andere mal ist Kapitän und Torwart Jonas B. mit einer Parade zur Stelle. Es ging Schlag auf Schlag. Der nächste TSV Angriff lief über die rechte Seite. Amelie passt auf Lukas, der versucht einen Torschuss aus nahezu unmöglicher Position. Im Gegenzug klärt Jonas C. einen weiteren Mammendorfer Konter. Die Defensive steht jetzt gut. Kurz vor Schluss kamen die Gernlindner nochmal zu einem sehenswerten Angriff. Noah spielt schnell hinten raus und spielt Doppelpass mit Alwyn, der den Ball direkt weiterleitet auf den freistehenden Lukas. Lukas zieht an seinem Gegner vorbei und hämmert den Ball kurz vor dem Ende Vollspann unter die Latte zum verdienten 2:2 Ausgleich. Kurz darauf ertönt der Schlusspfiff. Ein packendes Spiel beider Mannschaften, das auch die Zuschauer von den Bänken riss und Spannung bis zum Schluss garantierte. Am Ende ein gerechtes Unentscheiden.

6 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2020 © TSV Gernlinden. Impressum. Datenschutz.