⚽Teurer, aber wichtiger Auswärtsdreier.⚽

Zu ungewohnter Startzeit, nämlich Samstag 13.00 Uhr, fand sich unsere Erste beim FC Emmering ein.

Nach dem letzten erfolgreich gestalten Spiel gegen Biburg wollte man diese positive Serie weiter ausbauen.
In der ersten Halbzeit war das Spiel arm an Chancen, wobei die wenigen Chancen auch noch kläglich vergeben wurden.
So kam es wie es kommen musste und man kassierte unter unglücklichen Umständen den Rückstand.
Die zweite Halbzeit war gerade erst ein paar Minuten alt, als dem TSV ein glasklarer Elfmeter verweigert wurde. Franz Altmann konnte seinen Unmut über die Entscheidung des Unparteiischen nicht zurückhalten und kassierte seine zweite gelbe Karte des Spieles. Damit aber nicht genug, Franz Altmann konnte sein Temperament gar nicht mehr im Zaum halten und kassierte sogar noch vom Unparteiischen glatt Rot wegen Schiedsrichterbeleidigung.
Als sich das Geschehen etwas beruhigt hatte, konnten unsere Elf den Ausgleich erzielen.
Mit einem genialen Sonntagsschuss am Samstag brachte Marco Jäger seine Farben mit 1:2 in Front.
Wie zu erwarten warf Emmering in der Folge alles nach vorne und konnte den für sie so wichtigen Ausgleich erzielen.
Als alles schon auf eine Punkteteilung hinauslief, war die Zeit unseres überragenden Goalgetters Maximilian Lorenz gekommen. Er entschied das Spiel mit seinem 2:3 in der 89. Minute für seine Elf.
Mit dem hart erkämpften Dreier in Unterzahl gegen den FC Emmering rückt der TSV in der Tabelle über Nacht auf Platz 2 vor und setzt den Tabellenersten SC Maisach bei ihrem Sonntagsspiel gegen Puchheim gehörig unter Druck.
8 Ansichten

© 2020 © TSV Gernlinden. Impressum. Datenschutz.