• n61321

Wir sind die Jüngsten und trainieren weiterhin fleißig ..... 4:3 - Unglückliche Niederlage in Wess

Aktualisiert: 15. März 2019


25.11.2018: Nach Fahrt durch dichten Nebel erreichten wir pünktlich das Rückspiel in Wessling. Erster Eindruck: Geile Halle - brauchen wir auch in Gernlinden!

Nach kurzem Aufwärmen ging's auch schon in die erste von 5 Halbzeiten mit wechselnder Besetzung. Unsere Jungs um Lukas, Noah, Alwyn, Anselm, Daasi, Moritz und Justus waren von Anfang an ebenbürtig. Dennoch ergaben sich trotz leichter Vorteile aufgrund gut sortierter Abwehrreihen kaum Torchancen auf beiden Seiten. Hervorzuheben ist vorab die makellose Leistung von Anselm an diesem Tag - der beste Abwehrspieler in der Halle. Noch ein Pfostentreffer für den Gastgeber, dann waren die ersten 12 Minuten auch schon rum.

In der 2. Halbzeit spielten neben dem unveränderten Schlussmann Justus auch Valentin, Maxi, Basti, Christian, Bene und unsere stets engagierte Amélie. Kämpferisch war alles wieder hervorragend, allerdings verlagerte sich das Spiel nun stärker in unsere Hälfte. Entlastung fand lediglich nach gewohnt starken Abschlägen von Justus statt. Nach einer längeren Drangphase der Wessling-Jungs kam es dann wie es kommen musste: Das verdiente 1:0 für die Gastgeber nach einer kleinen Unsicherheit des ansonsten bärenstark haltenden Justus.

Die 3. Halbzeit gehörte dann wieder den blauen Gästen und es war unser "inoffizieller Kapitän" Lukas, der nach 2 Fehlversuchen aus der Distanz sein Visier besser justierte und aus kurzer Entfernung zum 1:1 einnetzte.

In Halbzeit 4 schlug das Pendel wieder zurück und die Abwehrreihe um Maxi war ordentlich gefordert, den Kasten von Ersatztorwart Valentin "sauber" zu halten. Nach einem etwas kurzen Abschlag schalteten die Wesslinger Jungs schneller und trafen sehenswert ins rechte Eck. Und auch das 3:1 war ein sehr schöner unhaltbarer Treffer unter die Latte - leider für das falsche Team.

Wer an eine Vorentscheidung glaubte, wurde enttäuscht, unsere Jungs kamen hochmotiviert in die letzte Halbzeit. Nun fast schon drückend überlegen ergaben sich einige Chancen, aber erst Alwyn setzte sich dribbelstark zentral durch und traf das Runde ins Eckige. Der hochverdiente Anschluss in einem fairen Spiel mit lediglich einer gelben Karte für den SC. Mit dem vorhandenen Chancenplus für den TSV waren wir nun dem 3:3 näher als Wessling dem 4:2. Aber dann waren wir bei einem Konter doch etwas zu offensiv eingestellt und Justus wurde aus 6 m halblinks überwunden und musste das 2. Mal hinter sich greifen. 4:2 und nur noch 3 Min zu spielen - das war's dann... Dachten wir! Ein sehr schöner Querpass vom überragenden Noah kurz vorm Strafraum zu Lukas führte zum 4:3. Lukas, der sich so eine Gelegenheit natürlich nicht nehmen lässt, drosch das Leder gewohnt humorlos in die Maschen. Die reguläre Spielzeit war schon vorbei, da bekamen wir mit Daasi noch 2 Großchancen aus fast identischer halblinker Position, die leider knapp und noch knapper am langen Pfosten vorbei huschten. Und so endete auch die längste Nachspielzeit und wir mussten uns leider 4:3 geschlagen geben.

Obwohl, was heißt hier geschlagen geben - es folgte ja noch das obligatorische 7m Schießen. Und da gewannen die Blauen "haushoch" mit 6:3, Dank eines Justus mit Killerinstinkt und sehenswerten Toren vom Punkt von: Alwyn, Valentin, Basti, Lukas, Noah und Daasi.

Damit endet vorerst das Aufeinandertreffen 2er gleichwertiger Mannschaften nach 3 Begegnungen in den letzten Monaten (je ein Sieg /Niederlage /Unentschieden). Vielen Dank an die super Gastgeber, die Eltern, Schiri Kongni und natürlich unsere tollen Kinder!






13 Ansichten

© 2020 © TSV Gernlinden. Impressum. Datenschutz.